Deine Partner in allen SUP-Fragen:
Urlaub, Material, Gemeinschaft.



Die Urlaubsregion:


Florida Keys logo
Bild5
Die Inselkette der Florida Keys unterteilt sich in fünf Regionen, die allesamt unterschiedliche Attraktionen bieten. Überall findet man hier gut ausgestattete SUP-Shops mit erfahrenen Guides, die Besuchern die jeweilige Region zeigen können.

Key Largo, die zwischen den wilden Everglades und dem John Pennekamp Coral Reef State eingebettete „Welthauptstadt der Taucher“, liegt zwar nur eine Autostunde vom größten Flughäfen Südfloridas entfernt, doch dazwischen liegen Welten.

Islamorada, die „Sportanglerhauptstadt der Welt“, vereint die besten Fische aus dem Atlantik und der Florida Bay. Weitere Attraktionen sind das Theater of the Sea, der Lignum Vitae Key State Park oder Robbies Marina.

Paddle logo Paddle the Florida Keys organisiert euch einen Tagestrip auf den Upper Keys (Key Largo/Islamorada)!

Das Tropenstädtchen Marathon ist mit großer Seefahrertradition, einem modernen Flughafen, einem gepflegten Strand und Attraktionen wie dem Schildkrötenkrankenhaus und der Florida Keys Aquarium Experience besonders Familienfreundlich.

Wer den Massen entfliehen mag, findet in den Lower Keys zwischen Korallenriffen, weitläufigen Mangrovenlabyrinthen, entlegenen Sandbänken und traumhaften kleinen Inseln garantiert den richtigen Ort. Gerade für Paddleboarder bieten die Naturschutzgebiete hier Zugang zu Orten, die nur von Tieren bevölkert sind.

Key West ist die westlichste Insel der Keys und zugleich die südlichste Stadt der kontinentalen USA mit über 2.500 historischen Gebäuden, hübschen “Bed & Breakfast”-Pensionen und einem ansteckenden karibischen Flair. allabendlich versammeln sich spontan Einheimische, Straßenkünstler, Musiker und Besucher am Mallory Square, um dem Schauspiel beizuwohnen, das jeden Tag ein anderes Bild ergibt. nach Sonnenuntergang blüht Key West erst richtig auf, wenn die berühmten Restaurants, Straßencafés und Kneipen, in denen schon Ernest Hemingway regelmäßig einkehrte, zum Leben erwachen. Heute ist Key West Zentrum für Bootsausflüge, sei es für Taucher, Schnorchler, Angler oder eben als Paddleboarder.

LazyDog logo
Lazy Dog organisiert euch einen Tagestrip auf Key West!

Weitere Informationen: www.fla-keys.de


Der Ausstatter:

Siren surfing logo

Als junge SUP-Boardfirma aus Deutschland haben wir es uns zum Ziel gesetzt,  die hochwertigsten Inflatable SUP-Boards für einen absolut bezahlbaren Preis anzubieten.

Dabei liegt unser Interesse im Vergleich zu vielen anderen I-SUP Boardherstellern ganz klar auf familienfreundlichen I-SUP Allroundboards, die jedermann und jede Frau fahren kann. Im SIREN-Programm gibt es übrigens überwiegend Inflatables – also aufblasbare Stand Up Paddle Boards-, da diese die Vorteile des leichten Transports, robuster Verarbeitung und niedrigen Preises bieten. Aufgrund neuester Technologie liegt das Boardgewicht unserer SIREN-Boards bei nur 9-10kg.

Die höchste Steifigkeit erreichen wir mit unseren SIREN-Boards durch ein eingearbeitetes Gurtband (Polyethylene Fiber Technologie).  Eine hochwertige Pumpe zum Aufpumpen der Boards und der Rucksack mit Rollen gehören zum hohen Qualitätsstandard eines jeden SIREN-Boards.

Die SIREN-Boards können in vielen Testcentren Deutschlands und im SUP-Shop eures Vertrauens ausprobiert werden. Von den SIREN-Boards ist übrigens auch der mehrfache Deutsche Meister Normen Weber fasziniert: Er fährt exklusiv im SIREN-Team und arbeitet an der Entwicklung mit.

Weitere Informationen: www.i-sup.de


Das Magazin:

stand up magazin logo

Das Stand Up Magazin ist seit knapp 8 Jahren online und eben solange das Nummer Eins Medium zum Thema Stand Up Paddling im deutschen Sprachraum. Von der Nordsee bis zum Alpennordhang wird das Stand Up Magazin von allen aktiven SUP Paddlern gelesen. Das Stand Up Magazin ist Informationsquelle aller aktiven SUP Athleten sowie Inspiration für Neueinsteiger.

Das Stand Up Magazin ist seit Anfang 2010 am Puls der SUP Branche und dem SUP Rennsport weltweit. Das Online Portal hat mittlerweile eine Sammlung von über 1600 Artikeln zum Thema SUP. Im Printmagazin finden sich Lifestyle Artikel und Interviews mit den großen Namen im Sport. Das Magazin erscheint zweimal pro Jahr im Zeitschriftenhandel.

Weitere Informationen: www.standupmagazin.com


Der Reisepartner:


Explorer Fernreisen



Sie fliegen mit Lufthansa
Seit 1970 ist Explorer Fernreisen der Experte für Fernreisen. Profitieren Sie von unserer Fachberatung: individuell, persönlich, kompetent und immer flexibel angepasst auf Ihre Wünsche. Gestalten Sie Ihren Traumurlaub mit unserer großen Auswahl an Unterkünften und Fahrzeugen. Egal ob individuell oder mit bereits vorgebuchten Unterkünften:
unsere Reiseexperten beraten Sie gerne.

Mit unseren vielfältigen Reisebausteinen finden Sie – zwischen Erlebnistouren und Luxushotels, zwischen Städtereisen und Strandurlaub - das passende Angebot für alle Altersklassen und Interessengebiete. Wir setzten in all unseren Programmen auf absolute Flexibilität. Alle Leistungen lassen sich rund um die Welt frei kombinieren.

Als Reiseveranstalter haben wir den direkten Draht zu unseren Partnern in den Zielgebieten. So können wir schnell auch spezielle Wünsche zu attraktiven Preisen für Sie verwirklichen.

Gönnen Sie sich ein Plus an Bequemlichkeit mit Flügen in der Premium Economy, Business oder First Class. Auch dafür haben wir attraktive, tagesaktuelle Tarife. Auf unserer Website finden Sie zusätzliche Inspirationen und Reiseberichte. Gern informieren wir Sie auch mit unserem Newsletter über die aktuellsten Trends und Angebote.

Weitere Informationen: www.explorer.de


Der Verband:

Gsupa logo

Der Deutsche Stand Up Paddle Verband GSUPA widmet sich der Förderung aller Arten des Stand Up Paddlings, wie SUP Wave, SUP Whitewater und SUP Race. Die GSUPA fördert den SUP Sport und seine verwandten Disziplinen und entwickelt bzw. koordiniert die dafür erforderlichen Maßnahmen.

Die GSUPA bietet eine bundesweit einheitliche Ausbildung im Stand-Up-Paddlesport an. Ziel ist, die qualitativ hochwertigste Schulungsmethode an den angeschlossenen Schulen und Vereinen umzusetzen. Dadurch wird Anfängern der Einstieg in den Sport erleichtert und Fortgeschrittene werden kontinuierlich bei der Verbesserung ihrer Kenntnisse im SUP Sport unterstützt. Zu diesem Zweck bietet die GSUPA Seminarwochenenden an, um Interessierte zum zertifizierten SUP-Trainer auszubilden.

Die GSUPA bildet gemeinsam mit dem DKV und dem DWV die Stand Up Paddle Alliance Germany - SUP-AG. Ziel der SUP-AG ist es, allen SUP Sport Interessierten und Aktiven eine einheitliche und verständliche Basis zu bieten, um dem Sport im Wettkampf und der Jugendförderung ein qualitativ hochwertiges Wachstum zu ermöglichen.

Weitere Informationen: www.gsupa.com

Florida keys